Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Pressemitteilungen

Energiesparen durch staatliche Förderung

Bonn, 14.07.2010 - Die eigene Immobilie zum Energiesparhaus zu machen, spart langfristig viel Geld. Was viele Verbraucher nicht wissen: Es gibt diverse staatliche Fördermittel, die Immobilieneigentümern dabei helfen, das Beste aus ihren Häusern herauszuholen. energietarife.com erklärt, was zu beachten ist, und welche Fördermittel Verbraucher beantragen können.

Noch immer sind viele Alt- und Bestandsbauten mit schlechten Heizungen ausgestattet oder nicht ausreichend gedämmt. Auf lange Sicht gehen derartige Versäumnisse ins Geld. Doch aus Angst vor den hohen einmaligen Kosten, die mit einer Sanierung einhergehen, scheuen sich viele Immobilienbesitzer, diesen Schritt zu wagen. Zu Unrecht - denn wer sein Haus energiesparend ausstattet, muss diese Summe nicht alleine stemmen: Hausbesitzer können dafür finanzielle Unterstützung des Staates beantragen.

Energie sparen oder erneuern?

Generell gibt es zwei Arten baulicher Maßnahmen, die von Bund und Ländern unterstützt werden. Als Verbraucher sollte mit dem Fachmann abgewogen werden, welche für die eigene Immobilie am effizientesten ist. Zur Wahl stehen zum einen der Einsatz von regenerativen Energien wie Sonnenlicht, zum anderen Methoden, die die Verschwendung von Kohlendioxid begrenzen. So wird zum Beispiel durch den Einbau einer neuen Heizungsanlage oder optimale Isolierung des Hauses dafür gesorgt, dass weniger geheizt werden muss und der CO2-Ausstoß entsprechend sinkt. Wer neu baut, kann ebenso mit staatlicher Unterstützung rechnen.

Der einfache Weg zur Förderung

Nachdem ein Gutachten von einem Fachmann erstellt wurde, das Auskunft über den Energieverbrauch der Immobilie gibt, kann man sich als Besitzer mit den verschiedenen Varianten von Investitionszuschüssen oder einem Kredit für Sanierung und Modernisierung, auseinandersetzen. Wie hoch dieser Zuschuss ausfällt, ist abhängig von der Energiemenge, die durch die Sanierung oder Modernisierung der Immobilie eingespart werden könnte.

Den kompletten Artikel lesen Sie unter:
http://www.energietarife.com/index.php?energiesparfoerderung

- - -
energietarife.com

energietarife.com ist ein Internet-Portal der unabhängigen Tarif-Experten von handytarife.de, die seit mehr als 11 Jahren im Internet umfassende und kostenlose Verbraucherberatung anbieten. Der Service umfasst neben individuellen Strom- und Gas-Tarifvergleichen Informationen zu Energie-Basiswissen sowie Tipps zum Energiesparen.

Pressekontakt:

Jörn Wolter, Leiter Kommunikation & PR
energietarife.com / Bo-Mobile GmbH
Trierer Str. 70-72, 53115 Bonn
Tel.: 0228 - 90 90 74-13
E-Mail: joern.wolter@bo-mobile.com


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner

TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr