Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Informationen Strommarkt

Informationen zum deutschen Strommarkt

Im Zuge einer EU-Richtlinie wurden 1998 die in Deutschland seit den dreißiger Jahren gesetzlich festgelegten Verteilungsstrukturen auf dem Strommarkt aufgehoben und dieser dadurch liberalisiert. Damit sollte freier Wettbewerb ermöglicht werden. Auf die anfangs teils euphorische Stimmung ist mittlerweile in vielen Fällen eine ernüchterte Haltung gefolgt.

Denn viele neu eingestiegene Anbieter sind bereits wieder vom Markt verschwunden und die Anzahl der Anbieter ist einem starken Konzentrationsprozess unterworfen. Nichtsdestotrotz kann man durch einen Anbieterwechsel unter Umständen viel Geld sparen. Unser Tarifrechner hilft Ihnen schnell, einfach und kostenlos auf der Suche nach dem günstigsten Stromtarif.

Liberalisierung und Anbietervielfalt

Dabei hatte die große Freiheit auf dem Strommarkt vielversprechend begonnen. Am 29. April 1998 waren aus mehr als 40 Millionen deutschen Stromabnehmern Kunden geworden, die ihren Stromanbieter fortan frei wählen konnten. Auf der Anbieterseite gibt es neben den Netzbetreibern, welche parallel dazu Strom produzieren und verkaufen, die regionalen und städtischen Versorger. Die Wechselbereitschaft war zunächst gerade bei Privatkunden gering, wohl auch, weil der Überblick über die Angebote fehlte. Heute finden Kunden alle notwendigen Informationen stets aktualisiert auf dieser Website.

Das Stromnetz ist nach wie vor in der Hand weniger Konzerne: zu fast 70% gehört es Eon und RWE, den Rest teilen sich Vattenfall und EnBW. Auf dieser Marktebene ist die Konzentration so hoch wie nie. Für die Nutzung der Stromleitungen müssen die regionalen und städtischen oder kommunalen Stromanbieter die so genannten Netznutzungsentgelte an die Netzbetreiber bezahlen. Die Berechnung der Netznutzungsentgelte ist kompliziert. Bevor die Bundesregierung der EU-Forderung nach einer Regulierungsinstanz nachgekommen ist, übernahm diesen Part die so genannte Verbändevereinbarung, ein Zusammenschluss aus dem Verband der deutschen Elektrizitätswirtschaft und Industrieverbänden. Mittlerweile reglementiert die Bundesnetzagentur die Netznutungsentgelte.

Die Strompreise

Ob auf dem Strommarkt tatsächlich Chancengleichheit und damit freier Wettbewerb herrscht ist heiß umstritten. Jedoch können die Verbraucher ihren Stromanbieter frei wählen und die Stromanbieter stehen in Konkurrenz zueinander. Die Strompreise sind seit der Liberalisierung mehrfach gestiegen. Stromunternehmen haben Preissteigerungen am Großhandelsmarkt, die insbesondere auf die gestiegenen Brennstoffpreise und die Einführung von CO2- Zertifikaten zurückzuführen sind, an die Verbraucher weitergegeben. Nach Meinung von Verbraucherschützern und Kartellaufsichtsinstanzen sind die Preissteigerungen allerdings zumindest teilweise auf überteuerte Netzzugänge zurückzuführen. Mit 5 bis 8 Cent pro Kilowattstunde machen diese den größten Posten in der Stromrechnung des Verbrauchers aus.

Ökostrom im Trend

Die Liberalisierung in Kombination mit der Sorge um die schwindenden Vorkommen an natürlichen Brennstoffen und dem Thema Klimaschutz haben Ökostrom auf den Markt gebracht. Bei Anbietern, die nicht ausschließlich Ökostrom anbieten, weiß der Verbraucher allerdings nicht, wie der Strom, der bei ihm aus der Leitung kommt, erzeugt wurde. Vor allem Versorger, die mit dem RECS-Zertifikat (Renewable Energy Certificate System) werben, beliefern ihre Kunden unter Umständen auch mit Atom- oder Kohlestrom. Diese Unternehmen garantieren lediglich, dass in ihrem Gesamtportfolio ein gewisser Prozentsatz des Stroms ökologisch erzeugt worden ist. Regenerative Energien machen zwar nur den kleinsten Teil der Stromerzeugung aus, gewinnen aber zunehmend an Bedeutung.


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr