Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Intelligente Haustechnik


© wolterfoto

Das intelligente Haus - Vision oder Hirngespinst?

Für die einen ist es Spielerei, für die anderen eine große Chance - die Rede ist von intelligenter Haustechnik, auch eHome, Smart Living oder Hausautomatisierung genannt. Hinter diesen Begriffen verbirgt sich ein umfassendes System, das unser Leben komfortabler, sicherer und energiesparender machen soll. Doch tut es das wirklich?

Was ist intelligente Haustechnik?

Fast alle technischen Geräte im Haushalt lassen sich miteinander vernetzen - und genau dafür sorgt die intelligente Haustechnik: Die Geräte werden mit Systemen zur Datenübertragung, sogenannten Bussystemen, miteinander verbunden und zentral gesteuert. Bei Bedarf lässt sich das System sogar per Fernbedienung oder Smartphone fernsteuern.

Die Vernetzung bietet unterschiedlichste Funktionen, denen je nach Bedarf und Geldbeutel kaum Grenzen gesetzt sind.

Welche Vorteile hat intelligente Haustechnik?


Mit intelligenter Haustechnik lassen sich die Sicherheit und der Komfort im Haus erhöhen und außerdem Energie sparen. Im Folgenden haben wir einige Beispiele dafür aufgeführt, wie die Hausautomatisierung das Wohnen verändern kann:

Sicherheit

  • Vernetzte Rauch- und Gasmelder im Haus sorgen dafür, dass man rechtzeitig vor Gefahren gewarnt wird. Auch wenn ein Feuer beispielsweise im Keller ausbricht, wird man im ersten Stock alarmiert und hat so ausreichend Zeit, sich und seine Familie in Sicherheit zu bringen.
  • Damit Einbrecher keine Chance mehr haben, können Türen und Fenster beim Verlassen der Wohnung automatisch geschlossen werden. Von unterwegs kann man überprüfen, ob noch ein Fenster geöffnet ist.
  • Ist man längere Zeit verreist, kann man das Haus bewohnbar erscheinen lassen - wer rechnet schon damit, dass die Bewohner auf den Malediven sind, wenn die Rollläden rauf- und runtergefahren werden und abends das Licht brennt?
  • Ersetzt man den Haustürschlüssel durch einen Code oder den Fingerabdruck, kann der Schlüssel nie mehr gestohlen werden oder verloren gehen.
  • Über einen Schalter am Bett lassen sich im Notfall Polizei oder Rettungsdienst alarmieren.


Komfort

  • Bei schlechtem Wetter wird die Markise automatisch eingefahren und bei Dunkelheit schließen sich die Rollläden.
  • LED-Wandbeleuchtung sorgt für eine Atmosphäre, die an die jeweilige Stimmung angepasst wird. Untermalt wird dies durch die Lieblingsmusik, die sich zentral verwaltet in jedem Raum abspielen lässt.
  • Klingelt die beste Freundin oder ein unliebsamer Vertreter? Mit einer Video-Türsprechanlage lässt sich dies bequem überprüfen, ohne dass man die Tür öffnen muss, und das sogar aus dem ersten Stock oder dem Keller.
  • Die Dunstabzugshaube schaltet sich selbst ein, sobald sie benötigt wird. Je nach Anzahl und Stufe der gerade verwendeten Herdplatten wird automatisch die Stärke angepasst. Der intelligente Kühlschrank erkennt derweil, welche Lebensmittel nicht mehr vorrätig sind und meldet, wenn das Haltbarkeitsdatum vom Käse abgelaufen ist.
  • Da die Geräte miteinander vernetzt sind, zeigt das Display auf dem Backofen an, ob die Waschmaschine schon fertig ist.
  • Ein intelligent vernetztes Haus bietet darüber hinaus in jedem Raum Basisanschlüsse. So können die einzelnen Räume bei Bedarf umfunktioniert werden und aus dem Kinderzimmer wird ohne großen Aufwand ein modernes Büro.

     Das Haus am Netz - Zukunftsvision und Realität

Energie sparen

  • Nachts werden Geräte mit Stand-by automatisch ausgeschaltet und die Heizung heruntergefahren. Auf dem Weg von der Arbeit zurück nach Hause kann man die Heizung bei Bedarf auch höher stellen, sodass es angenehm warm ist, wenn man nach Hause kommt.
  • Ein Kontakt im Fenster erkennt, ob dieses offen oder geschlossen ist - Heizung und Lüftung werden dementsprechend darauf abgestimmt.
  • Mit einem einzigen Tastendruck können abends oder beim Verlassen der Wohnung alle Lampen gleichzeitig ausgeschaltet werden, sodass keine vergessene Lampe unnötig Energie verbraucht.

     Per App den Stromverbrauch berechnen


Welche Nachteile hat intelligente Haustechnik?

Für ein voll vernetztes Haus muss man natürlich tiefer in die Tasche greifen als für ein Haus ohne Computergehirn. Ein Teil der Mehrkosten kann sich allerdings mit der Zeit durch Energiesparmaßnahmen amortisieren. Da es unterschiedliche Systeme gibt und auch der Umfang sehr stark variieren kann, sind die Preisunterschiede ebenfalls sehr groß.

Für die Installation und Wartung der komplexen Systeme ist geschultes Fachpersonal notwendig.

Eine Vernetzung ist auch bei älteren Wohnungen und Häusern möglich (zum Beispiel über Funksysteme), aber oft mit größerem Aufwand oder Kompromissen verbunden.

Für wen ist intelligente Haustechnik geeignet?

Aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten, die intelligente Haustechnik bieten, gibt es auch unterschiedliche Zielgruppen. Alte oder kranke Menschen finden im intelligenten Haus eine Unterstützung im Alltag und Hilfe im Notfall. Wer Wert auf Umweltschutz legt, kann mithilfe intelligenter Haustechnik seinen Energieverbrauch senken. Familien wohnen in einem intelligenten Haus, das für die nötige Sicherheit sorgt und Technikbegeisterte kommen ohnehin auf ihre Kosten.

Fazit

Science Fiction ist ein Haus, das mitdenkt, eindeutig nicht mehr. Intelligente Haustechnik hat ein großes Potential, einige Funktionen sind allerdings eher als Spielerei anzusehen und werden es schwer haben, sich bei der breiten Masse durchzusetzen, zumal die Kosten nicht gering sind. Jedoch bietet das intelligente Haus auch zahlreiche sinnvolle Möglichkeiten, mit denen die Sicherheit erhöht und der Energieverbrauch gesenkt werden kann. Insofern muss jeder für sich selbst entscheiden, ob und in welchem Umfang intelligente Haustechnik für ihn jetzt schon geeignet ist.

 Das Passivhaus - Baukonzept der Zukunft?

(Fotos: gira.de)


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr