Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Renault Testberichte

Vorstellung: Renault Fluence Z.E. im Test

Mit markigen Sprüchen wie „Créateur d’Automobiles“ (Schöpfer / Creator von Autos) oder aktuell „drive the change“ (fahre den Wechsel) positioniert sich Renault als innovativer, fortschrittlicher Automobilhersteller. So ist es nicht verwunderlich, dass man bei Elektrofahrzeugen eine Vorreiterrolle übernehmen will.

Nach der Präsentation von zahlreichen Studien mit teils mutigem Design, sieht das erste Serienmodell, das seit November 2011 bestellbar ist und ab Februar 2012 bei den Händlern stehen soll, jedoch eher normal aus.

Design: Langweilige Stufenhecklimousine

Das Elektroauto Renault Fluence Z.E. basiert auf dem in der Türkei gebauten Renault Fluence, den es bereits seit Sommer 2010 mit Benzin- und Dieselmotoren in Deutschland zu kaufen gibt. Der Fluence ist die Stufenheckvariante des PKW der Kompaktklasse, Mégane. In der Größe ähnlich zu dem VW Jetta ist der Fluence im Vergleich zu anderen Renault- Modellen eher konservativ bis langweilig gestylt.

Innenraum (Raumangebot, Qualitätseindruck, Bedienung): Platz für 5

Der Elektroantrieb hat auf die Geräumigkeit des Innenraums keinen Einfluss, der Fluence bietet bequemen Platz für bis zu fünf Personen. Das Volumen des Kofferraums leidet jedoch unter den zwischen Rückbank und Kofferraum untergebrachten Lithium-Ionen-Batterien. Der Kofferraum fasst 317 Liter, dieses Volumen ist fix und lässt sich nicht erweitern, die Rücksitzlehnen sind nicht umklappbar.

Der Innenraum ist quasi identisch zu einem Renault Fluence mit herkömmlichen Antrieb und Automatikgetriebe. Einziger Unterschied ist das modifizierte Kombiinstrument in der Armaturentafel, welches auf Drehzahlmesser und Tankuhr verzichtet, dafür aber über den Ladezustand der Batterie und im „Econometer“ mit drei unterschiedlichen Farben - hellblau, dunkelblau und rot - informiert, wie sparsam man unterwegs ist. Über den Bordcomputer lassen sich Daten zum Kilowattstundenverbrauch, den momentanen und den durchschnittlichen Energieverbrauch sowie die verbleibende Reichweite in Kilometern abrufen.



Technik & Sicherheit: sechs Airbags, ABS mit Bremsassistent sowie ESP serienmässig

Im NEFZ Zyklus erreicht der Fluence Z.E. eine Reichweite von 185 km. In der Praxis sieht Renault durch eine besonders sparsame Fahrweise und die Nutzung des Eco-Programmes der serienmäßigen Klimaautomatik sogar noch Potential, die Reichweite auf bis zu 200 km zu erhöhen. An einer haushaltsüblichen Steckdose ist der Renault innerhalb von zehn bis zwölf Stunden geladen, an einer öffentlichen Ladestation oder sogenannten “Wall-Box“ dauert es sechs bis acht Stunden. Für die nächste Generation des Fluence Z.E. ab ca. 2013 plant Renault die Möglichkeit einer Schnellladung innerhalb von einer Stunde, später sogar in nur einer halben Stunde.

Die Fahrhilfen ABS mit Bremsassistent, elektronische Bremskraftverteilung und der Schleuderschutz ESP sind serienmäßig mit an Bord. Mit zwei Adaptiv-Frontairbags, zwei Seitenairbags vorn und zwei Windowbags komplettieren insgesamt sechs Airbags die Sicherheitsausstattung ab Werk. Die unabhängige Verbraucherorganisation Euro NCAP (European New Car Assessment Programme), die die Sicherheit von Fahrzeugen beurteilt und Crashtests durchführt, hat den Fluence Z.E. unlängst mit vier von fünf erreichbaren Sternen versehen, insbesondere beim Fußgängerschutz zeigt der Z.E. Schwächen.


Renault Fluence Z.E. Technikdetails

Kosten & Ausstattung: Klimaautomatik und Navigationssystem serienmäßig an Bord

Der Fluence Z.E. ist in den Ausstattungsvarianten Expression und Dynamique erhältlich. Bereits das 25.690 Euro teure Basismodell Expression ist gut ausgestattet, die Serienausstattung umfasst unter anderem Klimaautomatik, Navigationssystem, Geschwindigkeitsregelanlage und Radio. Der Dynamique bietet zum Aufpreis von 1.100 Euro darüber hinaus Alufelgen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Lederlenkrad und Einparkhilfe.

Renault gewährt auf den Fluence Z.E. eine Fahrzeuggarantie von zwei Jahren ohne Kilometerbegrenzung. Die Garantie auf den elektrischen Antriebsstrang beträgt fünf Jahre (bis 100.000 Kilometer). Renault rechnet mit einer Lebensdauer von rund sechs Jahren für die Batterie.

Die Wartungskosten des Fluence sind geringer als bei einem herkömmlich motorisierten Fahrzeug, da ein Ölwechsel oder der Wechsel des Zahnriemens entfällt. Auch ein defekter Auspuff muss nicht ersetzt werden, da der Z.E. über keinen verfügt. Einmal im Jahr oder spätestens alle 30.000 Kilometer sollte ein Renaulthändler zum Service aufgesucht werden. Alle Renaulthändler in Deutschland können den Service sowie Reparaturen an dem Elektroauto durchführen.

Fazit: Geräumiges Auto mit Reichweiten von bis zu 200 km

Mit einer Reichweite von bis zu 200 km ist der Renault Fluence Z.E. mehr als ein reines Stadtauto. Längere Urlaubsfahrten sind jedoch leider nicht möglich, hierfür bietet Renault dann aber kostengünstig herkömmlich motorisierte Mietwagen an.

Leider verzichtet Renault, zumindest vorerst, in Deutschland auf den Aufbau eines Netzes von „Quickdrop“-Stationen wie in Israel, Dänemark und Australien. An diesen Stationen kann die Batterie innerhalb von drei Minuten, so lange dauert auch ein durchschnittlicher Tankvorgang, von einem Roboter gegen eine geladene Batterie getauscht werden und somit auch weitere Strecken ohne längere Pausen zurückgelegt werden.

Um den Anschaffungspreis optisch niedrig zu halten, ist die Batterie nicht im Grundpreis des Fahrzeugs enthalten, sondern muss geleast werden. Die Kosten hierfür betragen, bei Abschluss eines Dreijahres-Vertrages, 82 Euro monatlich bei einer Jahresfahrleistung von 10.000 km. Über drei Jahre kommen somit noch mal rund 3.000 Euro zusammen, dies sollte man auf jeden Fall bei der Anschaffung berücksichtigen.

 Alle technischen Daten des Renault Fluence Z.E.

Im Test: Der Renault Fluence Z.E. als Serienfahrzeug - Stand: 01/2012


Sebastian Geisler / Redaktion energietarife.com


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr