Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Renault Testberichte

Vorstellung: Renault Twizy 45/Twizy im Test

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) 2009 in Frankfurt am Main stellte Renault im Rahmen einer Elektroauto-Offensive mehrere Concept-Fahrzeuge vor und kündigte an, diese zur Serienreife zu entwickeln. Der Twizy war das am ungewöhnlichsten gestylte Fahrzeug, sodass Zweifel aufkamen, ob er wirklich jemals zu kaufen sein wird.

So manch einer zählte den Twizy sogar zu den Aufsehen erregenden Concept-Fahrzeugen, von denen man nie wieder etwas hört.

Renault hat Mut bewiesen und den Twizy tatsächlich zur Serienreife gebracht. Das Concept-Design wurde etwas entschärft, das Grundkonzept ist aber unverändert geblieben. Ab dem 21. April 2012 steht der Twizy in zwei unterschiedlichen Elektromotor-Varianten beim deutschen Renault-ZE-Händler.

Design: Überdachter Roller mit vier Rädern

Der Renault Twizy ist sehr außergewöhnlich gestaltet, er wirkt wie die Kreuzung eines Golfcaddy mit einem Roller. Das Design erinnert sehr stark an den, um die Jahrtausendwende für nur rund drei Jahre gebauten, überdachten Motorroller BMW C1 - nur mit zwei zusätzlichen Rädern.

Innenraum (Raumangebot, Qualitätseindruck, Bedienung): 1+1 Sitzer

Offiziell ist der Renault Twizy zwar ein Zweisitzer, aber bequem sitzt nur der Fahrer. Fahrer- und Beifahrersitz sind hintereinander angeordnet. Der Zugang zum Beifahrersitz ist sehr beschwerlich und über Platzangst darf die Person erst recht nicht verfügen - eigentlich kann man den Platz nur einem Kind oder der nicht so geliebten Schwiegermutter zumuten. Über einen klassischen Kofferraum verfügt der Twizy nicht, im Armaturenbrett befinden sich zwei kleine Handschuhfächer und im Beifahrersitz ist ein Staufach mit einem Volumen von 31 Litern integriert. Zur Erweiterung der Transportkapazitäten ist optional eine Transporttasche lieferbar, die auf den Beifahrersitz geschnallt wird.

Der Einstieg für den Fahrer ist leicht und kann wahlweise von rechts oder links erfolgen, etwas ungewohnt ist das Anschnallen mit dem serienmäßigen 3+2-Punkt Sicherheitsgurt. Bedingt durch die offene Fahrzeugkonzeption sind die Materialien im Cockpit wasserabweisend und witterungsbeständig gewählt.

Trotz des ungewöhnlichen Außendesigns sind Lenkrad, Blinker- und Scheibenwischerhebel, Zündschloss und Pedalerie wie in einem normalen PKW angeordnet. Links vom Lenkrad befinden sich drei Tasten für den Vorwärts- und Rückwartsgang sowie den Leerlauf.



Technik & Sicherheit: Fahren ab 16 mit Fahrgeräuschen auf Knopfdruck

Mit einem fünf PS starken Elektromotor ist der Twizy 45 ausgerüstet, während der Elektromotor des Twizy 18 PS entwickelt. Die Höchstgeschwindigkeit des Twizy 45 ist auf 45 km/h limitiert, wodurch der schon ab 16 Jahren erhältliche Führerschein der Klasse S zum Führen des "vierrädrigen Leichtkraftfahrzeug L6e" ausreicht. Um den stärkeren Twizy, der eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erreicht, fahren zu dürfen, wird der ganz normale PKW-Führerschein (Klasse B, früher Klasse 3) benötigt.

Das von uns gefahrene Vorserienfahrzeug eines Twizy 45 verfügte zwar über eine leichte Anfahrschwäche, erreichte dann aber zügig die Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h - zum Mitschwimmen in der staugeplagten Großstadt vollkommen ausreichend. Die Reichweite des Twizy 45 liegt im NEFZ-Fahrzyklus bei 120 km, der Twizy erreicht nur 100 km. Die unter dem Fahrersitz positionierte Batterie ist zu 80% innerhalb von 2,5 Stunden wieder geladen, für 100% benötigt sie eine Ladezeit von 3,5 Stunden.

Die Liste der serienmäßigen Sicherheitsausstattung ist kurz, sie umfasst u.a. den Fahrerairbag. Als erstes Renault Elektroauto verfügt der Twizy serienmäßig über den Geräuschsimulator Z.E. Voice, mit dem man auf Knopfdruck Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer vor dem geräuschlosen Elektrofahrzeug warnen kann.


Renault Twizy geöffnet

Kosten & Ausstattung: ab 6.990 Euro + Batterieleasing

Die Basisvariante Twizy 45 ist ab 6.990 Euro erhältlich, für den leistungsstärkeren Twizy werden mindestens 7.690 Euro fällig. Während der Twizy 45 ausschließlich in der Ausstattungsvariante Urban erhältlich ist, hat der Käufer/die Käuferin beim Twizy die Wahl zwischen den drei Ausstattungspaketen Urban, Color und Technic. Serienmäßig verfügen alle Twizy-Modelle nur über seitliche Windabweiser - um ein bisschen mehr vor der Witterung geschützt zu sein, empfehlen sich die zum Aufpreis von 590 Euro lieferbaren halbhohen Türen, die, wie die Flügeltüren beim legendären Sportwagen Lamborghini Countach, nach oben öffnen. Außerdem empfehlenswert ist die Einparkhilfe hinten (99 Euro plus Einbau). Der Twizy ist zwar klein, aufgrund des fehlenden Innenspiegels und Rückfenster jedoch sehr unübersichtlich nach hinten.

Wie bei Renault üblich ist die Lithium-Ionen-Batterie nicht im Kaufpreis enthalten und muss gemietet werden, je nach Laufleistung und Laufzeit fallen dafür monatlich 50 bis 72 Euro an.

Renault gewährt eine Neufahrzeug-Garantie von zwei Jahren ohne Kilometerbegrenzung, die Garantie für die elektrische Antriebseinheit läuft insgesamt über drei Jahre. Gegen Aufpreis lässt sich die Garantie auf maximal sechs Jahre verlängern.

Fazit: Statt Roller für junge Leute in der Großstadt

Der Twizy ist für eine Person als Transportmittel in der Stadt geeignet, nur im Notfall quält sich eine zweite Person auf den Beifahrersitz. Für die reine Nutzung in der City reicht der Twizy 45 vollkommen aus, sollte man jedoch regelmäßig kürzere Strecken Überland zurücklegen empfiehlt sich der Griff zum leistungsstärkeren Twizy.

Die Hauptzielgruppe sind Leute, die auf Komfort weniger Wert legen und den Twizy als eine Art Rollerersatz sehen, wobei er mehr Parkraum als ein solcher benötigt. Für Eltern, denen ein Motorroller für ihren Sprössling zu unsicher ist, die es aber leid sind immer selbst Taxi zu spielen, ist der Twizy 45 besonders interessant, da er bereits ab 16 Jahren gefahren werden darf.

 Alle technischen Daten des Renault Twizy Urban Z.E.

 Alle technischen Daten des Renault Twizy Urban 45 Z.E.

Im Test: Der Renault Twizy 45 als Vorserienfahrzeug - Stand: 01/2012


Sebastian Geisler / Redaktion energietarife.com


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr