Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Renault Testberichte


© Sebastian Geisler

Vorstellung: Renault ZOE im Test

Der Renault Zoe war das erste Auto, welches von Renault von vorneherein als Elektroauto konstruiert wurde und ausschließlich mit elektrischem Antrieb angeboten wird. Der ebenfalls nur mit Elektromotor erhältliche Renault Twizy zählt zulassungsrechtlich als Quad, der Kangoo Z.E. und der inzwischen eingestellte Fluence Z.E. waren ursprünglich nur mit herkömmlicher Motorisierung angeboten worden.

Das Serienfahrzeug des Zoe wurde erstmals auf dem Auto Salon in Genf im März 2012 gezeigt, die Markteinführung in Deutschland erfolgte erst gut ein Jahr später. Bereits auf dem Genfer Auto Salon im März 2015 wurde der leicht überarbeitete Zoe mit neuem Elektromotor vorgestellt, die Auslieferung erfolgt seit Ende 2015. Neben dem technischen Fortschritt (geringerer Stromverbrauch & höhere Reichweite) dürften kaufmännische Gründe für diese frühe Überarbeitung ausschlaggebend gewesen sein, denn der alte Elektromotor wurde von Renault bei einem Zulieferer gekauft, während der neue Motor aus der eigenen Entwicklung stammt.

Design: Freundliches Gesicht mit LED-Tagfahrlicht

Schaut man sich das E-Auto Renault ZOE von vorne an, so hat man den Eindruck in ein frech - freundliches Gesicht zu schauen. Lange schmale Scheinwerfer als Augen, das zusätzliche LED-Tagfahrlicht ist seitlich Bumerang-förmig angeordnet. Hinter der Nase, einem großen Renault Logo, verbirgt sich der Anschluss für das Ladekabel. Weiter unten dann der mit einer kleinen Chromleiste umrandete Kühlergrill als Mund.

Seitlich betrachtet bemerkt man die hohe, nach hinten ansteigende Gürtellinie. Auf den ersten Blick scheint es sich um einen Zweitürer zu handeln, doch der Eindruck täuscht, die Türgriffe für die hinteren Türen sind ungewohnt hoch seitlich direkt neben den Scheiben platziert. Am Heck fallen die bei Nichtgebrauch farblosen Heckleuchten auf.

Innenraum (Raumangebot, Qualitätseindruck, Bedienung): Platz für bis zu 5

Das Platzangebot im Innenraum entspricht in etwa dem Kleinwagen Renault Clio, ein heutiger Kleinwagen hat ungefähr die Größe eines Kompaktwagens aus den 80 – 90 er Jahren. Die Beinfreiheit ist auch auf den Rücksitzen ausreichend. Lediglich für grösser gewachsene Mitfahrer ist es dort nicht ganz so bequem, da die Oberschenkel nicht auf dem Sitzpolster aufliegen, dies ist dadurch bedingt, das der Fahrzeugboden durch die darunter untergebrachten Batterien recht hoch ist. Das Kofferraumvolumen beträgt 338 Liter und lässt sich durch umlegen der Rücksitzbank noch erweitern.

In der Mittelkonsole dominiert das große Touchscreen R-Link Evolution Display, darunter ist die Bedienung für die Klimaautomatik. Die Mittelkonsole macht einen hochwertigen Eindruck, der Rest des Armaturenbrettes weniger. Das Plastik von Armaturenbrett und Türverkleidungen wirkt insbesondere im unteren Bereich sehr billig, angesichts der Preisklasse - das Auto kostet immerhin über 20.000 Euro – wäre hier eine hochwertigere Materialanmutung wünschenswert.

Die Bedienung ist eigentlich nicht anders als bei einem Renault mit Automatikgetriebe, der Wählhebel mit großem Z.E.-Schriftzug sitzt an der erwarteten Stelle. Links vom Wählhebel befindet sich die Taste Eco, mit der zugunsten einer höheren Reichweite die Motorleistung sowie die Arbeit der Klima-Automatik bzw. Heizung etwas reduziert werden.

sg_renaultzoe_165392.jpg

© Sebastian Geisler

Technik & Sicherheit: Reichweite von bis zu 240 km mit neuem Motor

Dank des neuen - nun Renault eigenen - Elektromotors hat der Zoe eine maximale Reichweite von 240 km (vorher 210 km) mit einer Batterieladung im neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ). In der Praxis dürfte jedoch nur selten eine dreistellige Reichweite mit einer 2 vorne erreicht werden. Renault selbst spricht von einer tatsächlichen Reichweite von ca. 170 km bei milden Temperaturen und ca. 115 km bei kalten Außentemperaturen.

Die Ladezeit ist sehr stark von der Ladeinfrastruktur abhängig. An einer normalen Haushaltssteckdose dauert der Ladevorgang bis zu 14,5 Stunden, an einer Wallbox bzw. Ladestation ist eine normale Ladung nach 6-9 Stunden abgeschlossen und bei einer Schnellladung ist die Batterie dort nach einer Stunde zu 80% voll. Sofern möglich, ist die Installation einer Wallbox zu Hause also durchaus sinnvoll.

Der Elektromotor leistet bis zu 88 PS, in der Stadt und auf Landstraßen ist man damit gut motorisiert. Über 100 km/h wird die Beschleunigung zäher, die Höchstgeschwindigkeit ist auf 135 km/h elektronisch limitiert.

Im Euro NCAP-Crashtest erreichte der Renault Zoe die Bestnote von 5 Sternen. Die Sicherheitsausstattung ist umfangreich und umfasst Antiblockiersystem (ABS) mit Bremsassistent, elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Reifendruckkontrolle und zahlreiche Airbags (Front-, Seiten- und Antisubmarining Airbags für Fahrer und Beifahrer). Zur Befestigung von Kindersitzen befinden sich Isofix – Halterungen am Beifahrersitz (Beifahrerairbag ist deaktivierbar) und den beiden äußeren Rücksitzen.

Ein Elektro-Auto fährt quasi geräuschlos, so dass es eine nicht zu unterschätzende Gefahr für Fußgänger darstellt. Verwunderlich, dass es hierzu vom Gesetzgeber noch keine Regelung gibt. Der Zoe verfügt serienmäßig über den Geräuschsimulator Z.E. Voice, der bis 30 km/h ein Fahrgeräusch (3 verschiedene Klänge wählbar) simuliert, bei höheren Geschwindigkeiten sollte das Auto durch die Abrollgeräusche der Reifen für Fußgänger hörbar sein.

Kosten & Ausstattung: Dank Elektroprämie bereits ab 16.500 Euro erhältlich

Die Preisliste des Renault Zoe beginnt mit der Ausstattungsvariante Life für 21.500 Euro. Renault legt bei der Elektroprämie von 4.000 Euro noch mal 1.000 Euro drauf, so dass der ZOE ab 16.500 Euro erhältlich ist. Die Serienausstattung umfasst u.a. bereits eine Klimaautomatik und ein TomTom – Navigationssystem (mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein). Die von uns gefahrene Ausstattungsvariante Intens (ab 23.300 Euro) ist zusätzlich mit Alufelgen, schlüssellosem Zugang (Keycard Handsfree), Rückfahrkamera und einem höherwertigen Soundsystem weitestgehend komplett ausgerüstet. Wie auch bei allen anderen Renault Elektroautos ist die Batterie nicht im Kaufpreis enthalten, sondern muss gemietet werden. Der Mietpreis ist abhängig von der Fahrleistung, der monatliche Mindestmietpreis in Verbindung mit einem mehrjährigen Vertrag liegt bei 49 Euro. Bei einer Jahresfahrleistung von 10.000 km sind es über 1.000 Euro, die als Miete fällig werden.

Fazit: Interessantes Elektroauto mit kostentreibender Batteriemiete

Der Renault Zoe ist ein optimales Stadtauto oder für Überlandpendler geeignet, die die Möglichkeit haben, den Zoe regelmäßig zu Hause oder bei der Arbeitsstelle zu laden. Für längere Autobahnfahrten z.B. in den Urlaub ist er, wie die meisten anderen Elektroautos abgesehen vom Tesla, weniger geeignet. Renault hat sich hierzu jedoch etwas einfallen lassen und so wurde die Aktion, bei der der Kunde 2x für 2 Wochen einen herkömmlich motorisierten Renault Clio als kostenlosen Mietwagen von Avis erhalten kann, bereits mehrfach verlängert.

Gerade in Verbindung mit der aktuellen Elektroprämie ist der Zoe attraktiv gepreist. In der Rechnung nicht vergessen darf man jedoch die monatliche Batteriemiete: Wer sein Auto least, den mag diese Position nicht weiterstören, wenn er nur die monatliche Gesamtsumme betrachtet. Den ein oder anderen Barzahler könnte dies jedoch vom Kauf abhalten.

Im Test: Der Renault ZOE Intens R240 als Serienfahrzeug – Stand: 05/2016


Sebastian Geisler / Redaktion energietarife.com


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr